Theater

Landesbühne Niedersachsen Nord

Theatersaison 2021/2022

16.06.2022
Mord im Orient-Express
Agatha Christie

Die Aufführungen finden im Theatersaal der Oberschule Norden, Osterstraße 50 statt.

16.06.2022
Mord im Orientexpress
Agatha Christie

Hercule Poirot hat immer eine Lösung parat. Obwohl die erste Klasse des Orient-Express’ bereits ausgebucht ist, ergattert er dank guter Beziehungen gerade noch eine Fahrkarte, um von Istanbul nach London zu reisen. Wie immer findet er sich zwischen extravaganten, exaltierten, kosmopolitischen und dubiosen Gestalten wieder. Als es zwischen Serbien und Kroatien aufgrund einer Schneeverwehung zu einem ­außerplanmäßigen Halt kommt, der die Zuggesellschaft an der Weiterfahrt hindert, passiert das, was einen richtigen Krimi ausmacht: ein Mord. Poirots Mitreisender Mr. Ratchett wird leblos aufgefunden. Nur gut, dass ­mit Poirot ein Meisterdetektiv an Bord ist, der sich unverzüglich an die Arbeit macht, um den MORD IM ­ORIENT-EXPRESS aufzuklären.

Endlich ist es soweit! Belgiens ­Vorzeigedetektiv Nummer Eins besucht die Landesbühne mit ­einem seiner bekanntesten und meistverfilmten Fälle aus der Feder von Agatha Christie (1890–1976).

 

Foto: Vasilios Zavrakis

09.07.2022, 17:00 und 19:00
Open-Air-Theater: Was Ihr wollt

nach William Shakespreare

Nach dem großen Erfolg von „Kasper Hauser“ im letzten Jahr ist die Landesbühne Niedersachsen Nord auch in diesem Jahr wieder zum Abschluss der Saison mit einem Open-Air Stück im KVHS-Kulturgarten zu Gast. Jeffrey von Laun und Frank Fuhrmann, das Team hinter Kaspar Hauser, haben „Wie es Euch gefällt“, eine der beliebtesten Komödien Shakespeares ausgewählt, um dem Publikum eine Geschichte mit den Mitteln des Erzählens nahe zu bringen.

Balancierend zwischen Tragik und Komik erschafft Shakespeare in „Wie es Euch gefällt“, einen ungeheuer vielschichtigen und vielgestaltigen Figurenkosmos und wirbelt Gewissheiten so klug und zugleich wild durcheinander, dass es eine Lust ist. Die Welt ist aus den Fugen! Oliver betrügt seinen Bruder Orlando um dessen Erbe. Herzog Frederik verbannt seinen Bruder, um selbst zu regieren. Seine Tochter Celia verlässt den Vater aus inniger Freundschaft zu ihrer Cousine Rosalinde, der Tochter des Verbannten. Um nicht erkannt zu werden, legt sie ihre Mädchenkleider ab, verwandelt sich in einen jungen Mann und nennt sich fortan Ganymed. Die Liebe zu Orlando, dem sie nur kurz begegnet ist, lässt sich dagegen nicht so leicht abstreifen. Und so setzt sich ein ganzer Zug von Exilanten in Bewegung, in Unkenntnis voneinander, mit Narren und Bediensteten an der Seite. Gemeinsamer Fluchtpunkt ist der Ardenner Wald. In ländlicher Umgebung hoffen alle auf Vergessen und Neubeginn.

Jeffrey von Laun erzählt und schlüpft nahtlos in die unterschiedlichsten Charaktere der Geschichte. Mit Hilfe von Stimme und Körper Regisseur Frank Fuhrmann an alte Traditionen des Geschichtenerzählens erinnern und den Menschen ein Erlebnis zum Genießen servieren.

Karten sind für 13 € oder 7,50 € ermäßigt in der KVHS Norden, Tel: 04931 1870 123 oder E-Mail: info@kvhs-norden.de erhältlich.

Vorschau Theatersaison 2022/2023

08.09.2022
Hairspray mit Musik von Marc Shaiman

06.10.2022
Der Untertan von Gernot Plass nach Heinrich Mann

08.12.2022
Corpus Delicti von Juli Zeh

12.01.2023
X von Alistair McDowall

16.02.2023
Die Gehaltserhöhung von Georges Perec

30.03.2023
Zeugin der Anklage von Agatha Christie

13.04.2023
Iphigenie auf Tauris von Johann Wolfgang von Goethe

27.04.2023
Der kaukasische Kreidekreis von Bertholt Brecht

25.05.2023
Der Tempelherr von Ferdinand Schmalz