Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Dezember
Dezember
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
  • Dieter Bednarz: Zu jung für alt – Vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben
    19:30 -21:00
    15/01/2020

    Was tun, wenn das Berufsleben endet, man sich aber viel zu jung fühlt, um zum alten Eisen zu gehören? Dieter Bednarz, über 30 Jahre SPIEGEL-Redakteur, kommt schwer ins Grübeln, als seine Firma den Vorruhestand propagiert. Er begibt sich auf eine deutschlandweite Recherchereise, wo Bednarz Experten für Vorruhestand und Rente trifft, aber auch für Vielfalt am Arbeitsmarkt. Er befragt Coachs, Psychotherapeuten und Altersforscher. Er schaut hinter die Kulissen eines Ü-70-Chors auf St. Pauli, schnuppert Theaterluft in einem Senioren-Kabarett, besucht aber auch Kumpels auf der letzten Zeche des Ruhrgebiets, für die vorzeitig Schicht im Schacht ist. In seinem neuen Buch „Zu jung für alt – Vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben“, das Dieter Bednarz am 15. Januar in der KVHS Norden vorstellt, berichtet Bednarz von dieser Reise. Es ist ein Aufruf an alle Leserinnen und Leser in der Lebensmitte: Wer zu jung ist, um alt zu sein, ist auf jeden Fall nicht zu alt, um neu anzufangen! 

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. statt.

     

16
  • Landesbühne Wilhelmshaven Nord: VOR SONNENAUFGANG
    19:30 -21:30
    16/01/2020

    Osterstraße 50, 26506 Norden

    Osterstraße 50, 26506 Norden

    Am 16.01.2020 zeigt die Landesbühne Wilhelmshaven Nord VOR SONNENAUFGANG. Der Arbeitsauftrag für Journalist Alfred Loth ist klar. Er soll über die Spaltung der Gesellschaft, den rechtspopulistischen Ruck, der sie erschüttert, und den daraus resultierenden Graben schreiben. Kein allzu schwieriges Unterfangen, denn das Thema ist ihm erstaunlich nahe: In seinem Heimatort ist sein alter Studien-
    kamerad Thomas zum populistischen Provinzpolitiker aufgestiegen. Da es kaum bessere Anschauungsobjekte gibt, stattet Alfred Thomas einen unangekündigten Besuch ab. Dieser wohnt traditionsbewusst mit seiner schwangeren Ehefrau im Haus der Schwiegereltern. Ohne seinen Auftrag preiszugeben, taucht Alfred dort in die „Familienidylle“ ein, beobachtet die Alkoholsucht von Thomas’ Schwiegervater, die Lethargie der Schwiegermutter und die tiefe Unzufriedenheit aller. Als ­Alfreds Motive schließlich auffliegen, prallen zwei unvereinbare Welten aufeinander.

    Regie: N.N.
    Bühne & Kostüme: N.N.
    Dramaturgie: Kerstin Car

17
18
19
20
21
  • Informieren im Internet-Zeitalter
    19:30 -21:00
    21/01/2020

    Uffenstraße 1, 26506 Norden

    Uffenstraße 1, 26506 Norden

    Fake-News erkennen und vermeiden

    Durch das Internet sind Informationen in unvorstellbar großer Menge vorhanden und können auch blitzschnell weiterverbreitet werden – und das völlig unabhängig davon, ob sie der Wahrheit entsprechen oder nicht. Manipulationen verschiedenster Art sind dabei möglich und fi nden auch statt. Auch wer das Internet nicht selbst nutzt, wird häufi g mit solchen Informationen konfrontiert. Deshalb wird immer wichtiger, dass jede*r Einzelne selbst erkennen kann, welchen Informationen man wie gut vertrauen oder wie man den Wahrheitsgehalt überprüfen kann.

    Dr. Kerstin Weinbach
    Eintritt: 6,00 €

22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar
Februar

Das könnte Dich auch interessieren …