16.07.2021: Grabmale erzählen – 400 Jahre Juden in Ostfriesland

Auf dem ältesten jüdischen Friedhof Ostfrieslands mit mehr als 300 erhaltenen Grabmalen findet man noch heute viele Zeugnisse der Geschichte, von Auricher „Hofjuden”, Vorstehern der ostfriesischen Judenheit, Leitern und Lehrern der Norder Judengemeinde bis zu den letzten Gräbern der Norder Familien 1940.

Führung mit Almut Holler, Ökumenischer Arbeitskreis Synagogenweg Norden e.V.
Donnerstag, 16.07.2021, 15:00 Uhr, Dauer ca. 1 ½ Std.
Treffpunkt: vor dem Friedhof (Eingang Eselspfad)
(Männer tragen bitte eine Kopfbedeckung)

Das könnte dich auch interessieren …